Klangmassage

Entspannung für den Körper - Harmonie für die Seele

Die sanften Töne leiten nach Innen und führen uns in einen tiefen Entspannungszustand. Sie fördern die Entwicklung einer inneren Harmonie und stärken so unsere Selbstheilungskräfte. Die feinen Vibrationen der Klangschalen führen zu einer sanften Massage und Harmonisierung jeder einzelnen Körperzelle.

Klangmassage mit Klangschalen

Gesundheitspraxis Beatrice IsenschmidDie Klangmassage mit Klangschalen unterstützt die Heilung und lässt sich gut mit andern Therapieformen kombinieren. So kann sie auch wunderbar mit Bachblüten kombiniert werden.

Indem wir eine Blütenessenz oder eine Mischung  in wenig warmes Wasser in die Klangschale geben und diese auf dem Körper zum Klingen bringen, schwingen wir die Informationen der Blüten unmittelbar in unseren Körper.

Die Wirkung ist im Vergleich zur konventionellen Bachblütentherapie „potenziert“, da die Körper- und Energiesysteme durch die Klangmassage energetisch-strukturell vorbereitet werden.

Die Klangmassage ist empfehlenswert bei:

  • Kopfschmerzen
  • Schulter-Nackenverspannungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Unterleibskrämpfen
  • Atemproblemen
  • Geburtsvorbereitung
  • Sterbebegleitung

Klangmassage mit dem Gong

Der Gong ist ein ganz besonderes Instrument. Mit seinen grossartigen, obertonreichen Klängen füllt er mit Leichtigkeit den Raum und umhüllt uns in einem magischen Klangmantel. Auf seinen lösenden und ordnenden Schwingungen reagieren wir ganz körperlich. Sie berühren uns bis auf die Ebene der Gewebe und Organe. Auch unser Nervensystem und unsere Emotionen sprechen stark auf den Gong an. So bringt er uns in Verbindung mit uns selbst und schenkt uns ein weiteres Spektrum an ganzheitlichen Erfahrungen von Körper- Seele- Geist sanft und leise gespielt, lädt der Gong uns ein, all unser Denken, Planen und Sorgen loszulassen und uns einfach nur lauschend hinzugeben. Das führt zu einer genussvollen Entspannung.

Stark und kräftig gespielt, versetzt der Gong alle Körperzellen in Schwingung, regt unsere Selbstheilungskräfte an und versorgt uns mit vitalisierender Energie. Wir tanken auf und fühlen uns erfrischt und angeregt. Gongs gehören zu den ältesten und wichtigsten Musikinstrumenten Südostasiens.

Klangmassage mit Einsatz des Monochord (Klangliege)

Das Monochord wurde schon im Altertum verwendet. Pythagoras bewies mit seiner Hilfe die Beziehung zwischen Musik und Mathematik. „Monochord“ bedeutet im eigentlichen Sinn, „eine Saite“. Im Laufe der Entwicklung hat sich aber unter diesem Namen ein Instrument herausgebildet, das sehr viele Saiten besitzen kann, die aber alle auf ein und derselben Ton gestimmt sind. Man bringt sie zum Schwingen, indem man mit den Fingern leicht über sie hinwegstreicht und so die einzelnen Saiten in regelmässigen Abständen anzupft. Dieses zeitlich versetzte Anzupfen der Saiten bewirkt, dass sich Schwingungen der Grundtöne in regelmässigen Abständen überschneiden und dadurch neue Schwingungen,- die Obertöne,- sehr deutlich hervortreten und mehr als bei andern Instrumenten hörbar werden.